Als aktiver Soldat nehme ich sehr gerne die Möglichkeit wahr, im Frühjahr mit der Bundeswehr Flugsportgruppe nach Vinon zu trainieren, weil dort die Segelflugsaison einen Monat eher startet und ideale Voraussetzungen für jedes Leistungsspektrum vorliegen. Die Wetter-Bedingungen sind in der Regel schon gut bis sehr gut und bieten ein breites segelfliegerischeres Spektrum. Thermische Flüge in guter bis sehr guter Thermik, Wellen- und Hangflüge aber auch Flachlandflüge sind dort bereits möglich.

Als erfahrender Pilot hatte ich im Vorfeld Segelfliegerkameraden über Vinon berichtet und angeboten unter Anleitung den Hochgebirgssegelflug im niedrigen und mittleren Niveau zu erlernen. Es fanden sich schnell Interessenten und so sind wir mit einem Duo Discus, einer DG505MB und einer DG300WL nach Vinon aufgebrochen.

Weiterlesen: Mission Card - neues Erfolgskonzept für das Training erfolgreich erprobt

Liebe Segelflugbegeistere,

Aostaquerungnachdem ich nun viele Jahre in Vinon geflogen bin, habe ich mich entschlossen ab kommenden Sommer 2019 ein neues Projekt zu starten. Ich möchte gerne die Alpen von Nord nach Süd bzw ungekehrt durchfliegen. Da mir die Strecke bis Munster in der Schweiz sehr gut bekannt ist, plane ich ab dem kommenden Jahr die Strecke von Munster bis in das Alpenvorland er erkunden und auszuplanen.

Ich habe dazu bereits eine Whats-App Gruppe erstellt und werde auf dieser Homepage im internen Bereich (Registierung notwendig) Daten sammeln und bereitstellen. Ich bitte Interessierte sich an mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu wenden und sich anschliessend auf unserer Seite zu registrieren. Ich freue mich auf eure Meldung.

Eure Fregatte

Trainingslager der Bw-Flugsportvereinigung sehr erfolgreich beendet

IMG 3387 e1524073083385

Unter der Leitung von FKpt Frank Strewinsky wurde das diesjährige Trainingslager der Bw-Flugsportvereinigung im Zeitraum vom 17.03- bis 07.04. durchgeführt. Er wurde tatkräftig von 5 weiteren Trainern bei der Organisation dieser Maßnahme unterstützt. Insgesamt haben über 50 Teilnehmer an dieser Trainingsmaßnahme erfolgreich teilgenommen, was sicherlich auch der umfassenden Vorbereitung durch die Bereitstellung von Informationen bereits vor dem Beginn des Trainings geschuldet ist.
Einzigartig waren in dieser ersten Woche die Synergieeffekte zwischen dem gleichzeitig stattfinden Trainer A Lehrgang des DAEC unter der Leitung von Wolfgang Beyer sowie Claus Triebel.
Alle Teilnehmer haben von der ausführlichen und sehr guten Wetterberatung des Meteorologen Jens Kühne und Rene Heise profitieren können. Ergänzt wurde das Briefing durch das Sicherheitsbriefing sowie die Teameinteilung mit den Trainern, die dann je nach Ausbildungsstand in Gruppen eingeteilt wurden.
Trotz teilweiser schwieriger Bedingungen, wurde der Ausbildungsdoppelsitzer über 60 Stunden genutzt. Insgesamt standen bis zu vier Doppelsitzer für dieses Training der BFV zur Verfügung, um den Ausbildungsrichtlinien des DAEC Rechnung zu tragen. Während der Maßnahme wurden die Teilnehmer für den militärischen Wettbewerb in Frankreich und Niederlande ausgeflogen. Insgesamt werden wir 5 Soldaten für diese Wettkämpfe abstellen.
Bei unfliegbarem Wetter wurde die Zeit zur Weiterbildung genutzt und neben Kartenarbeiten auch Seminare für den Gebirgsflug gehalten, um das grundliegende Handwerkszeug nochmals im Gespräch zu erläutern. Neben den fliegerischen Aktivitäten erfreuten sich die Teilnehmer im Maision Blanche an gemeinsamen Events wie BBQ-Abende.
Ich danke allen Teilnehmern und Unterstützern für die Professionalität und den kameradschaftlichen Umgang sowie Hilfsbereitschaft im Team. Es war ein sehr schönes Trainingslager, was allen in sehr guter Erinnerung bleiben wird. Ein ausführlicher Bericht ist  im Bw-Sportmagazin veröffentlicht worden.
Vielen Dank
Ich wünsche euch viel Erfolg in dieser Saison.
Euer 2. Vorsitzender Frank alias “Fregatte”

Zwei Wochen in Vinon das erste Mal im Einsitzer

Bild1 Jens KühneAbbildung 1: Der Start in Vinon. Sobald der
Wind anfängt zu wehen, wird gestartet.


Im Vorfeld hatte ich ein bisschen Respekt vor den Bergen und einer Art Alpenvorland mit tiefem durch die Gegend krabbeln bis zu den Bergen. Aus den letzten Urlauben im Doppelsitzer kannte ich das von Gap aus nur zu gut. Diese Befürchtung stellte sich jedoch als ungerechtfertigt heraus. Doch dazu später mehr. Untergekommen bin ich im Maison Blanche. Mitzubringen sind dabei eine Decke, ein Kissen, sowie Bezüge und ein Spannbettlaken. Die Zimmer sind wie eine Kaserne mit dem typischen Schrank ausgestattet. Besteck und co. braucht man für die Küche jedoch nicht mitbringen, da sie sehr gut ausgestattet ist. Dies ist dem vielen Engagement der Besucher zu verdanken.

Weiterlesen: Sommer 2017 in den Alpen - Erfahrungen und Eindrücke

Termine Segelflug

24. Jul 2019
    IMGC 2019
17. Aug 2019
    Trainingslager BFV und LSVRP 2019
31. Aug 2019
    Flyout Sommer 2019
14. Mär 2020
    Gebirgsflugtrainingslager 2020

Referent Segelflug

Segelflugreferent Petzold

Hptm Karsten Petzold

Links "Segelflug"

Wetter Vinon