Niederstetten 2018Kein leichter Anflug

Die Teilnehmer des 23. Militärischen Motorflugwettbewerbs am Herresflugplatz Niederstetten hatten bereits bei der Anreise mit schwierigem Wetter zu kämpfen, was der Laune und dem Wettbewerb jedoch nicht geschadet hat.
Von 18 angemeldeten Crews haben aufgrund der schwierigen Verhältnisse es zu guter letzt 13 Teams geschafft.
Insbesondere die Anreise aus südlicher Richtung wurde durch ein Tiefdruckgebiet mit niedriger Wolkenuntergrenze und Niederschlag behindert.
Die Mannschaften, die sich bereits Freitags nach Niederstetten durchschlagen konnten, wurden durch das Personal der BwSFG Niederstetten e.V., der Flugbetriebs GmbH Niederstetten und der Bw-Flugsport e.V. freundlich empfangen. Während der Welcome-Party konnten sich die Crews wieder entspannen, da für den nächsten Tag wieder etwas freundlicheres Wetter vorhergesagt war. Die Teilnehmer waren zu großen Teilen bereits alte Bekannte, die sich alle zwei Jahre beim MMFW wieder treffen.

Problemloser Wettbewerbsflug

Am Samstag ließ das Tiefdruckgebiet zum Glück eine problemlose Durchführung des Wettbewerbes zu. Den 13 Besatzungen wurden verschiedene Aufgaben gestellt, die sie am Boden und im Flug zu lösen hatten.
Der erste Start erfolgte pünktlich um 12:45 Uhr, die weiteren im präzisen Abstand von 3 Minuten. Nach dem Abfliegen von vorgegebenen Wegpunkten und der Identifizierung von Bodenmerkmalen aus der Luft, wurde der Flug durch eine punktgenaue Ziellandung im markierten Feld beendet. In der Auswertung wurden alle Flugbewegungen per GPS Aufzeichnung analysiert und jede, auch noch so geringfügige Abweichung mit Strafpunkten belegt. Nach der letzten Landung waren die Crews mit der geringsten Anzahl an Strafpunkten zu ermitteln.

Die Sieger stehen fest!

Alle Crews haben ausgezeichnete Leistungen gezeigt, alle haben die Aufgabe erfüllt.
Am Abend konnten während der Flyers-Party die Sieger bekannt gegeben werden. 

In der Gesamtwertung aller Besatzungen haben sich folgende Besatzungen durchgesetzt:
1. Platz: Helmut Bäder/Gerhard Spreng - FMS Kirchheim/Teck e.V.
2. Platz: Marcus Ciesielski, (der diesen Wettbewerb alleine angetreten hat) - LSG Breitscheid-Haiger e.V.
3. Platz: Renate Heege/Klaus Heege - Aero-Club Baden-Baden e.V.

In der Bundeswehrwertung (Besatzungen mit zwei Bw-Angehörigen oder Mitgliedern in der Bw-Flugsportvereinigung)
1. Platz: Anna Schäfer/ Major Thomas Schuler - BwFSG Niederstetten e.V.
2. Platz: Major a.D. Martin Schifferer/Lukas Heina - BwSFG Fürstenfeldbruck e.V.
3. Platz:OFw d.R. Wolfgang Zimmermann/Michael Künzer - Bw-Flugsport e.V.

Der Pokal für die beste Vereinsmannschaft ging an die Mannschaft der BwSFG Fürstenfeldbruck e.V., die durch ihre gute Teamleistung diesen Preis verdient mit nach Hause nehmen konnte.

Abreise bei schlechten Sichtflugbedingungen

Am Sonntag verschlechterte sich das Wetter erneut. Die Crews verließen bei Regen, und damit unter schwierigen Sichtflugbedingungen, den Heeresflugplatz Niederstetten.
Trotz der Wetterkapriolen herrschte durchgehend gute Stimmung.
In zwei Jahren werden sich die Piloten erneut treffen, um dann beim 24. MMFW wieder gegeneinander anzutreten.