Vinon 2016 - Ein Rückblick in Wort und Bild

Geschrieben von Norbert Kühne.

Bericht des Trainingslagers vom 19.03.16 – 16.04.16

Regenbogen-frank.jpg

Das traditionelle Trainingsfluglager der Bundeswehr Flugsportvereinigung in Vinon sur Verdon / Südfrankreich hat vom 19.03.-16.04.16 unter der Leitung von Norbert Kühne und Frank Strewinsky stattgefunden. Ziel des Trainingslagers war es die Teilnehmer auf nationale und internationale Wettbewerbe vorzubereiten. Dazu wurde einzeln und im Team trainiert. Teilnehmer die das erste Mal in den Alpen fliegen wollten, wurden im Rahmen von freien Kapazitäten in den Gebirgssegelflug eingewiesen. Die Teilnehmer haben sich aus Soldaten der Bundeswehr sowie zivilen Angestellten als auch erstmalig aus Teilnehmern privater Vereine zusammengesetzt. Insgesamt haben 37 Teilnehmer aus 4 Nationen am Trainingslager teilgenommen. In etwas mehr als 620 Stunden Flugzeit wurden mehr als 38.000 Streckenkilometer durch die Trainingsteilnehmer zurückgelegt.

Der Start in dem Tag begann um 10.30 Uhr mit dem täglichen Briefing in unserem Maison Blanche und wurde von unserem Meteorologen Rene Heise in den ersten beiden Wochen begleitet. Im Anschluss des Briefings, wurden die Tagesaufgaben mit den Trainer abgestimmt und die Teams zusammengestellt. Die Abende wurden für das Debriefing in Einzelgesprächen sowie Vorträge genutzt und viel an Erfahrungen ausgetauscht. Dazu wurden die unterschiedlichen Reliefkarten der Alpen gerne zur Unterstützung genutzt.

2016-03-26_15.20.30.jpgVinon bietet segelfliegerisch alles was das Herz begehrt: Der Einstieg über den ersten und 2 Parcours in das Hochgebirge sowie über das Plateau zum Mittelmeer bis nach Nizza. Auch Richtung Westen über den Montagne de Lure und Ventoux zum Rhonetal und in den Norden Richtung Norden können unterschiedliche Anforderungen trainiert werden.

Berge-Schnee-Frank.jpg

Wettertechnisch waren die Erste sowie letzten beiden Wochen die Besten. Neben guten thermischen Tagen haben, kamen wir auch in den Genuss der Südwelle. Arbeitshöhen zwischen 1500-2300m in der Ebene sowie zwischen 2400m-3800m im Hohegebirge hat jedes Fliegerherz höher schlagen lassen. In der Welle wurden Höhen um 5000m erflogen. Einige Impressionen von den Flügen können auf Youtube angeschaut werden (Video1, Video2). 

Für die gute Stimmung wurde ebenfalls gesorgt: Bei gemeinschaftlichen Zusammensitzen von Jung und Alt an den Abenden im Maison Blanche wurde bei Wein und gutem Essen in ausgelassener Stimmung zusammengesessen und reichlich Erfahrungen ausgetauscht.

chez-olga-frank2.jpg

 Ein reichhaltiges 4-Gänge Menü bei Chez Olga haben nicht nur unsere Gaumen verwöhnt, sondern uns auch ein wenig die Zeit vergessen lassen, die wir bei netter Atmosphäre vor dem Kamin genossen haben.

Ein Höhepunkt war der Deutsch-Französische Abend, der mit unserem Gastverein AAVA gefeiert wurde. Diese Tradition besteht seit nunmehr exakt 30 Jahren und wurde durch unseren 2. Vorsitzenden Norbert sowie dem Präsidenten Noel eröffnet. Wir haben uns alle an dem reichhaltigen Buffet aus Deutscher und Französischer Küche erfreut. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände. 

DF-Abend-Eröffnung.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schotterteam.jpg

 Auch die Infrastruktur unsere Cabanons wurde durch einen schnellen Arbeitseinsatz von vielen Helfern verbessert:

Es wurden 10t Schotter verteilt, um bei entsprechender Witterung dem Schlamm zu entkommen.

Vinon bietet neben dem Fliegen auch ein reichhaltiges Angebot an Ausflügen an die umliegenden Sehenswürdigkeiten der Provence sowie des Mittelmeer. So wurde Flugpausen zur Erkundung der Umgebung genutzt. Ein Highlight war der Besuch von Monte Carlo sowie das Abfahren der Rennstrecke und der Besuch des Palastes. Auch Ausflüge an das Mittelmeer nach Cannes, Nizza sowie Marseille haben das Programm abgerundet.

www.bw-flugsport.de

Wir freuen uns auf  das Wiedersehen

Euer Frank und Norbert