Erneuerung der Homepage

Geschrieben von Norbert Kühne.

Guten Tag Interessenten und Nutzer der Bw-Flugsport Homepage.

Nach vielen Jahren benötigt die Homepage der Bw-Flugsportvereinigung eine Erneuerung. Unter wordpress.bw-flugsport.de könnt ihr die Weiterentwicklung der Homepage mitverfolgen. Neue Berichte erscheinen bereits auch alle auf dieser neuen Homepage.

Einen interessanten Bericht aus Sicht eines Vinon-Neulings könnt ihr auf der neuen Homepage bereits lesen (Neue Homepage).

Um das Anmeldeverfahren und die Benutzerverwaltung zu testen, benötigte ich noch einige Tester. Wer Interesse hat kann sich bitte bei mir per E-Mail melden.

Mit Fliegergruß

Norbert Kühne

Trainingslager 2018 - Safe the Date

Geschrieben von Frank Strewinsky.

Hallo,

Bitte merkt euch für die Planung des Alpentrainings der Bw Flugsport für 2018 den Trainingszeitraum vom 17.03.2018-14.04.2018 vor.

Die Anmeldungen werden ab dem 01 November 2017 bis 31.12. online geschaltet. Nähere Infos folgen.

Many Happy Landings

Euer Frank

 

 

Das Trainingslager 2017 der Bundeswehr Flugsportvereinigung in den französischen Seealpen

Geschrieben von Frank Strewinsky.

Bild 1.jpgDas Trainingslager:

Wie jedes Frühjahr hat die Bundeswehrflugsportvereinigung (www.bw-flugsport.de) das   Trainingslager für den Gebirgssegelflug im Zeitraum vom 18.03-22.04.2017 durchgeführt. In den 5 Wochen haben über 40 Teilnehmer an dieser Trainingsmaßnahme am ehemaligen Stützpunkt der Sportsoldaten in Vinon sur Verdon teilgenommen. Die langen Vorbereitungen, die bereits im November 2016 begonnen haben, haben sich ausgezahlt und ein harmonisches Fluglager ermöglicht.

Bild 2.jpgDer Standort:

Der Stützpunkt eignet sich durch seine Infrastruktur (Maison Blanche mit Unterkünften, Briefingraum sowie Küche) und Lage des Flugplatzes besonders für die Ausbildung in einem sehr weiten Leistungsspektrum und erfreut sich daher bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei den Teilnehmern. Neben dem klassischen Termikfliegen, ist der Hangflug am Parcours sowie Wellenfliegen bei Mistral immer ein Highlight.

Das Konzept:

Bild 3.jpgUnter der Leitung von Fregattenkapitän Frank Strewinsky und Oberstleutnant Norbert Kühne hat das Training in einer geschlossenen Trainingsgruppe stattgefunden. Beide Trainer wurden durch den ehemaligen Trainer der Sportsoldaten Hauptmann Karl Heinz Pfeifer sowie durch unseren ehemaligen Sportsoldaten Oberleutnant Mike Nierste tatkräftig unterstützt. Unter den Teilnehmern ist eine Teilnahme für die Teilnahme an den französischen Segelflugmeister-schaften in Romorantin/Frankeich ausgeflogen worden.

Bild 4.jpgEin typischer Tagesablauf:

Nach dem Aufbau der Segelflugzeuge und Abschluss der Startvorbereitungen, wurde das morgendliches Wetter- sowie Sicherheitsbriefing durchgeführt. Anschließend wurden die Trainingsgruppen je nach Trainingsstand zusammengestellt und die Flugrouten mit dem Trainer und Team abgesprochen. Je nach individueller Leistungsfähigkeit wurde entweder im Doppelsitzer oder im Teamflug mit 2-3 Einsitzern ausgebildet. Im Infoteam mit anderen Teilnehmern wurden hilfreiche Informationen zu Wetter und Flugvorhaben ausgetauscht. Nach der Landung wurden abends die Flüge im gemütlichen Rahmen analysiert und individuelle Tipps zur Leistungsverbesserung gegeben.

Das Gesellschaftliche:

Bild 5.jpgTraditionell hat wieder der Deutsch-Französichen Freundschaftsabend stattgefunden, um die tiefe Verbundenheit mit unserem Gastverein der AAVA gebührend zu feiern. In lockerer Runde hat man neue Freundschaften geschlossen und vertieft. Hier profitieren wir von dem Erfahrungsaustausch mit unseren französichen Freunden, die über viele Streckentipps und Erfahrungen im Gebirge verfügen.

 

Resümee

Insgesamt blicken wir auf ein sehr erfolgreiches Trainingslager zurück, was uns bereits im Frühjahr auf die kommende Saison und Wettbewerbe sehr umfassend vorbereitet hat. Die gelebte Kameradschaft und das anhaltend gute Wetter haben uns insbesondere in den ersten drei Aprilwochen sehr weite und abwechselungsreiche Flüge bis zum Mont Blanc ermöglicht.

Bild 6.jpgAusblick:

Seit 2014 verzeichnen wir immer weiter steigende Teilnehmerzahlen, so dass wir auch im kommenden Frühjahr beabsichtigen dieses Trainingslager anzubieten. Weiterführende Information sind unter der Homepage www.bw-flugsport.de sowie der Facebookseite Gebirgssegelflug – Trainingslager abrufbar. Teilnehmermeldungen für Soldaten und zivile Angestellte werden wir voraussichtlich im Dezember 2017 erbitten. Bei Fragen sowie Anregungen steht FKpt Frank Strewinsky per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Euch always Happy Landings

Frank und Norbert

Informationen zum Thema „Überlassenes Wehrmaterial“ und „Übernahmeverträge“

Geschrieben von Rainer Hayer.

Für registrierte Mitglieder ist im internen Bereich der Homepage ein aktualiserter Artikel zum Thema "Überlassenes Wehrmaterial und Übernahmeverträge" verfügbar.
Nach der Anmeldung wird der Artikel auf der Startseite angezeigt.

Informationen zum Thema „Überlassenes Wehrmaterial“ und „Übernahmeverträge“

Wir über uns

Geschrieben von Norbert Kühne.

Bundeswehr-Flugsportvereinigung

Hiermit möchten wir über Ziele, Sinn und Zweck der Bundeswehr- Flugsportvereinigung e.V. sowie über deren Aktivitäten informieren. Die Bundeswehr-Flugsportvereinigung ist ein Dachverband aller flugsporttreibenden aktiven und im Ruhestand befindlichen Soldaten, Reservisten und Zivilbeschäftigten der Bundeswehr und vertritt deren ideellen, sportlichen, technischen und wissenschaftlichen Belange gegenüber der Bundeswehr, staatlichen sowie kommunalen und sonstigen öffentlichen Institutionen, gegenüber dem Deutschen Aero Club e.V. und ausländischen militärischen Luftsportorganisationen. In allgemeinen luftsportlichen Fragen lässt sie sich durch den Deutschen Aero- Club e.V. vertreten. Sie koordiniert die Interessen der Mitgliedsvereine und verfolgt durch die Förderung des Luftsports ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der einschlägigen steuerrechtlichen Gemeinnützigkeitsvorschriften. Ein besonderes Anliegen ist die Förderung des Flugsports in der Bundeswehr und die Unterstützung der flugsporttreibenden Jugend im Sinne von Nachwuchsgewinnung und Leistungssteigerung.

Mitgliedsvereine und aktive Einzelmitglieder

Mitglieder können in erster Linie die Nachfolgevereine der 1980 aufgelösten Bundeswehr-Segelfluggruppen mit ihren Angehörigen werden, soweit sie rechtskräftig (e.V.), gemeinnützig im Sinne der AO und Mitglied im DAeC sind.

Andere Vereine können Mitglied werden, soweit sie nach Struktur und Zielsetzung im wesentlichen den o.a. Vereinen entsprechen. Einzelpersonen können Mitglied werden, wenn sie Angehörige der Bundeswehr (Soldaten, Beamte, Arbeitnehmer) oder anderer staatlicher mit Sicherheitsaufgaben befasster Institutionen (z.B Zoll, BGS, Polizei) sind oder waren und Mitglied eines anderen dem Deutschen Aero Club e.V. zugehörigen Vereins sind.


Nach Möglichkeit ist eine Mitgliedschaft über einen Mitgliedsverein der BFV e.V. anzustreben.


Beiträge

  •  Aufnahmegebühr entfällt
  • Mitgliedsbeitrag monatlich 0,25 € für Mitglieder, die über einen Mitgliedsverein gemeldet werden
  • Mitgliedsbeitrag monatlich € 1,00 für Einzelmitglieder
  • Die Beiträge werden einmal jährlich durch Bankeinzug erhoben.

Informationen

Alle Mitgliedsvereine und Einzelmitglieder erhalten ihre Informationen über Rundbriefe, ggf. auch durch eMail oder über die Homepage der BFV.

Geplante Veranstaltungen

  • alle zwei Jahre einen internationalen Militärsegelflugwettbewerb
  • dazwischen gleichfalls aller zwei Jahre einen Motorflugwettbewerb
  • Segelflug-Trainingslager in Vinon / Südfrankreich (März - April)
  • Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben im In- und Ausland